Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (2023)

CHIP Redaktion

Die Produkte bewertete unsere Fachredaktion. Mehr Infos.

Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (1)

Wer einen Desktop-PC besitzt, kennt das Problem: Wie verbindet man ihn mit einem schnellen WLAN-Netzwerk? Ein anderer Fall sind ältere Notebooks, die oftmals keine schnellen Übertragungsraten erreichen, da sie nicht die aktuellen Verbindungsstandards unterstützen. Zur Abhilfe gibt es eine ebenso simple wie effiziente Lösung: den WLAN-Stick. Wir sagen Ihnen hier, welche Adapter wir empfehlen.

Die mit einem Symbol oder grüner Unterstreichung gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Kommt darüber ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision - ohne Mehrkosten für Sie! Mehr Infos.

WLAN-Sticks im Vergleich: Das sind unsere Empfehlungen

Wer bei allen WLAN-Sticks, die Sie auf dem Markt kaufen können, den Überblick behalten möchte, der wird sich schnell verloren fühlen. Verschiedene Übertragungsgeschwindigkeiten, unterschiedliche Funkfrequenzen und abweichende Sicherheits- beziehungsweise Verschlüsselungsstandards sind nur einige Punkte, die bei der Auswahl eine Rolle spielen. Damit Sie sich trotzdem schnell zurechtfinden, haben wir haben für Sie einige Modelle herausgesucht und möchten Ihnen im Folgenden einen Preis-Tipp, ein Performance-Modell sowie für Besitzer einer Fritz!Box einen AVM-WLAN-Stick im Detail vorstellen. Darüber hinaus geben wir Ihnen noch eine Empfehlung für ein WLAN-6-Modell (802.11ax-Standard) und für ein Gerät mit externen Antennen, die die Reichweite und Empfangsqualität verbessern.

In diesem Beitrag erfahren Sie:Zuerst stellen wir Ihnen die unsere Empfehlungen in einer Tabelle vor. Danach gehen wir genauer aufdie Geräte ein und zählen unter anderem die Vor- und Nachteile auf. Zum Schluss gibt es allgemeine Tipps, die beim Kauf eines WLAN-Sticks beachtet werden sollten.

Die besten WLAN-Sticks im Vergleich (redaktionelle Auswahl, Stand: November 2021)

PreistippPerfomance-TippAVM-EmpfehlungAVM-PreistippWiFi6-TippAntennen-Preistipp

Modell

Modell

TP-Link Archer T2U AC600 Nano

Asus USB-AC 68 AC1900

AVM Fritz!WLAN USB Stick AC 860

AVM Fritz!WLAN USB Stick AC 430

D-Link DWA-X1850

Netgear A6210-100PES

Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (2)

Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (3)

Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (4)

Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (5)

Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (6)

Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (7)

Anschlusstyp

Anschlusstyp

USB 2.0

USB 3.0

USB 3.0

(Video) Die Besten WLAN Stick Test - (Top 5)

USB 2.0

USB 3.0

USB 2.0

WLAN-Standard

WLAN-Standard

WiFi 5 (802.11ac)

WiFi 5 (802.11ac)

WiFi 5 (802.11ac)

WiFi 5 (802.11ac)

WiFI 6 (802.11ax)

WiFi 5 (802.11ac)

Frequenzbänder

Frequenzbänder

2,4 und 5 GHz

2,4 und 5 GHz

2,4 und 5 GHz

2,4 und 5 GHz

2,4 und 5 GHz

2,4 und 5 GHz

Datenübertragungsrate

Datenübertragungsrate

2,4 GHz bis 200 Mbit/s; 5 GHz bis 433 Mbit/s

2,4 GHz bis 600 Mbit/s; 5 GHz bis 1300 Mbit/s

2,4 GHz bis 300 Mbit/s; 5 GHz bis 866 Mbit/s

2,4 GHz bis 150 Mbit/s; 5 GHz bis 433 Mbit/s

2,4 GHz bis 574 Mbit/s; 5 GHz bis 1200 Mbit/s

2,4 GHz bis 300 Mbit/s; 5 GHz bis 867 Mbit/s

Betriebssystem

Betriebssystem

ab Windows XP; MacOS X 10.9 bis 10.13

ab Windows 7; MacOS X 10.7 bis 10.11

ab Windows 7

ab Windows 7

ab Windows 10

ab Windows XP

Beliebtester Shop

Beliebtester Shop

ab 12 €

ZUM SHOP

(Amazon)

ab 64 €

(Video) ᐅ WLAN Stick Test 2022 | Die besten WLAN Sticks vorgestellt

ZUM SHOP

(Amazon)

ab 32 €

ZUM SHOP

(Amazon)

ab 29 €

ZUM SHOP

(Amazon)

ab 47 €

ZUM SHOP

(Amazon)

ab 50 €

ZUM SHOP

(Otto)

Günstigster Shop

Günstigster Shop

ab 12 €

ZUM SHOP

(Mindfactory)

ab 64 €

ZUM SHOP

(Amazon)

ab 32 €

ZUM SHOP

(Amazon Marketplace)

ab 27 €

ZUM SHOP

(Mindfactory)

ab 47 €

ZUM SHOP

(Amazon)

ab 39 €

ZUM SHOP

(Alternate)

Preise vergleichen

Preise vergleichen

Preisvergleich Preisvergleich Preisvergleich Preisvergleich Preisvergleich Preisvergleich

Preistipp: TP-Link Archer T2U Nano

Preistipp WLAN-Sticks

  • Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (8)

    TP-Link Archer T2U Nano

    Der TP-Link Archer T2U Nano bietet WiFi 5 zum fairen Preis. Der kleine USB-Dongle lässt sich dank USB 2.0 problemlos an ältere Notebooks oder Desktop-PCs anschließen. Allerdings müssen Sie bei der Übertragungsleistung Einbußen hinnehmen. Hier erreicht er maximal 200 Mbit/s auf der 2,4-GHz-Frequenz und bis zu 433 Mbit/s auf dem 5-GHz-Frequenzband. Das reicht aber immer noch für Musik- und Video-Streaming.

    ca. 12 Euro

    ZUM SHOP

    (Mindfactory)

    Zum Preisvergleich

Vorteile
Sehr preiswert
Bietet WiFi 5 (802.11ac-Standard)
Benötigt nur einen USB 2.0-Port
Nachteile
Langsame Übertragungsraten

Der TP-Link Archer T2U AC600 Nano (zum Preisvergleich) ist ein kleiner USB-WLAN-Stick, für den Sie lediglich einen freien USB-2.0-Anschluss benötigen. Aus diesem Grund eignet er sich hervorragend für ältere Desktops-PCs und Notebooks, um diese in ein bestehendes WLAN-Netz einzubinden. Dank WiFi 5 (802.11ac-Standard) funkt er sowohl auf dem 2,4-GHz- wie auch 5-GHz-Frequenzband. Hier erreicht eine maximale Datenübertragungsrate von rund 200 MBit pro Sekunde bei 2,4 GHz sowie 433 MBit pro Sekunde bei 5 GHz. Damit ist er zwar nicht der schnellste– dennoch reicht die Leistung für das Streamen von Musik und Videos spielend aus und selbst umfangreichere Downloads sind kein Problem.

Die Installation unter Windows 10 geht schnell und leicht von der Hand, da hier die Treiber automatisch erkannt werden. Während der Nutzung kann es allerdings unter Umständen zu Verbindungsabbrüchen kommen– diese lassen sich in der Regel durch einen bekannten Workaround beheben, indem der "Quality of Service (QoS)"-Paketplaner unter den Adaptereigenschaften deaktiviert wird. Unter Windows 10 funktioniert das zum Beispiel, indem Sie in der Windows-Suche "Netzwerkverbindungen anzeigen" eintippen und aufrufen, anschließend bei der WLAN-Verbindung rechtsklicken, "Eigenschaften" auswählen, im folgenden Fenster das Häkchen bei "QoS-Paketplaner" entfernen und dann auf "OK" klicken.

Insgesamt bekommen Sie einen preiswerten und guten WiFi 5 WLAN-Stick zum fairen Preis.

(Video) TOP 4 : Die besten WiFi-Sticks 2021

Performance-Tipp: Asus USB-AC68 AC1900

Performance-Tipp WLAN-Sticks

  • Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (9)

    ASUS USB-AC68 AC1900

    Der Asus USB-AC68 AC1900 WLAN-Stick punktet mit seiner hervorragenden Ausstattung inklusive USB-Kabel, Standfuß sowie ausklappbaren Zusatzantennen. Ferner zeichnet er sich mit einer guten Reichweite und seiner exzellenten Verarbeitung aus. Allerdings benötigt er einen freien USB-3.0-Port und ist in der Anschaffung teuer.

    ca. 64 Euro

    ZUM SHOP

    (Amazon)

    Zum Preisvergleich

Vorteile
Sehr schnelle Datenübertragung
Ausgezeichnete Reichweite
Zum Lieferumfang zählen USB-Kabel und Standfuß
Gute Verarbeitung
Nachteile
Hoher Preis
Benötigt einen USB 3.0 Anschluss

Wenn Sie einen WLAN-Stick mit einer hohen Datenübertragungsrate suchen, dann sollten Sie einen Blick auf denAsus USB-AC68 AC1900 (zum Preisvergleich) werfen. Der WLAN-Stick erreicht auf der 2,4-GHz-Frequenz bis zu 600 Mbit pro Sekunde und bei 5 GHz sogar maximal 1300 Mbit pro Sekunde. Sie können den WLAN-Stick via USB-3.0-Port entweder direkt an Ihrem Desktop-PC beziehungsweise Notebook anschließen oder Sie nutzen das rund 1 Meter lange, mitgelieferte USB-Kabel inklusive Standfuß, um Stick und Rechner zu koppeln. Auf diesem Weg haben Sie die Möglichkeit, ihn auf Ihrem Tisch optimal für den Empfang auszurichten und ragt nicht aus dem Anschluss raus. Darüber hinaus verfügt der Asus USB-AC68 AC1900 über zwei Antennen, die Sie bei Bedarf ausklappen können, um das drahtlose Signal besser zu empfangen.

Die Reichweite und Empfangsqualität des WiFi 5-Sticks wissen zu überzeugen. Allerdings müssen Sie dafür auch mit rund 60 Euro etwas tiefer in die Tasche greifen.

AVM-Empfehlung: AVM Fritz!WLAN-USB-Stick AC 860

AVM-Empfehlung

  • Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (10)

    AVM Fritz!WLAN-USB-Stick AC 860

    Wer eine Fritz!Box sein Eigen nennt und in Sachen Heimnetz lieber auf Nummer sicher geht, für den ist der AVM Fritz!WLAN-USB-Stick AC 860 die richtige Wahl. Der Stick funkt sowohl auf 2,4 GHz wie auch 5 GHz und erreicht gute Übertragungsraten. Zudem unterstützt er WiFi 5 (802.11ac-Standard) und bietet WPA2-Verschlüsselung. Dank WPS lässt er sich im Handumdrehen mit dem Heim-Router koppeln.

    ca. 32 Euro

    ZUM SHOP

    (Amazon Marketplace)

    Zum Preisvergleich

Vorteile
Gute Datenübertragungsraten
Unterstützt WiFi5 (802.11ac-Standard)
Einfache Installation - insbesondere mit einer Fritz!Box
Nachteile
Benötigt einen USB 3.0-Port
Läuft nur unter Windows

AVM stellt mit seinen Fritz!Boxen die beliebtesten Modem-Router im deutschsprachigen Raum, da wundert es nicht, dass das Unternehmen mit dem Fritz!WLAN-USB-Stick AC 860 (zum Preisvergleich) einen schnellen und einfach zu handhabenden WLAN-Stick im Angebot hat. Er unterstützt WiFi 5 (802.11ac-Standard) und bietet damit WPA2-Verschlüsselung. Auf der 2,4-GHz-Frequenz erreicht der AC 860 eine maximale Datenübertragungsrate von 300 Mbit pro Sekunde und auf dem 5-GHz-Band bis zu bis 866 Mbit pro Sekunde. Angeschlossen wird er an einem freien USB-3.0-Anschluss. Damit ist er schnell genug zum Streamen von Videos und Musik. Außerdem sind auch Gaming-Sessions damit üblicherweise kein Problem.

Der Empfang ist stabil und die Verarbeitung gibt keinen Anlass zur Kritik. Die Installation lässt sich schnell erledigen und da der Stick auch noch Windows 7 unterstützt, ist er interessant für Besitzer älterer Notebooks.

Sollten Ihr Rechner keinen USB-3.0-Port besitzen oder Sie einfach weniger Performance benötigen, dann können Sie auch zum kleinen Bruder, dem AVM Fritz!WLAN USB Stick AC 430 (zum Preisvergleich), greifen. Er arbeitet problemlos mit einem USB-2.0-Anschluss zusammen und ist zudem ein wenig günstiger.

Was ist ein WLAN-Stick?

Optisch erinnert ein WLAN-Stick an einen klassischen USB-Stick. Allerdings beherbergt der WLAN-Stick ein kleines Funkmodul. Er lässt sich problemlos an einer USB-Schnittstelle einstecken und verbindet den Computer mit einem WLAN-Router. Die Geräte können vor allem für ältere Rechner sehr hilfreich sein, die entweder gar keine oder nur ältere und langsame WLAN-Standards unterstützen. In der Regel sind sie sehr einfach zu installieren. Entweder wird das Modell direkt von Windows erkannt, das dann die entsprechenden Treiber installiert, oder der Hersteller liefert die Installationssoftware direkt auf dem Stick oder einem anderen Datenträger mit beziehungsweise stellt diese per Download bereit. Einmal angeschlossen und eingerichtet, können Sie sofort im Internet surfen. Vorausgesetzt, der Stick kann das WLAN-Signal ihres Routers oder eines Hotspots in seinem Umfeld aufnehmen. Einmal ins Netz eingebunden, können Sie dann auch von anderen Geräten auf diesen Rechner zugreifen und umgekehrt.

Der große Vorteil eines WLAN-Sticks besteht darin, dass er sich so einfach zu verwenden ist, dass selbst absolute Computer-Laien keine Angst vor seinem Einsatz haben müssen. Eine Alternative für Desktop-PCs sind sogenannte WLAN-Karten. Diese müssen aber in den Rechner eingebaut werden und benötigen schon deshalb ein paar Fachkenntnisse.

Kaufberatung: Die besten WLAN-Sticks (11)

(Video) Die besten WLAN Sticks für Laptop und PC | USB und PCIe Version

Was muss ich bei der Installation eines WLAN-Sticks beachten?

Damit Sie den WLAN-Stick an Ihrem Desktop-PC oder Notebook benutzen können, müssen auf diesem Gerät die entsprechenden Treiber installiert werden. Das geschieht bei Windows-Systemen in der Regel automatisch, sobald Sie den Stick in einem freien USB-Port platziert haben und dieser vom Betriebssystem als solcher erkannt wird.

Lediglich bei älteren Windows-Versionen kann es unter Umständen möglich sein, dass Sie diesen Vorgang manuell ausführen müssen. Dafür liegt den meisten Modellen eine sogenannte Treiber-CD bei– Voraussetzung dafür ist allerdings ein passendes Laufwerk. Bei manchen Modellen finden Sie die Software direkt auf dem Stick. In der Regel gibt es auch immer die Möglichkeit, sich die erforderlichen Treiber-Dateien direkt beim Hersteller herunterzuladen. Abschließend müssen Sie nur noch die Software starten und den Anweisungen folgen, um alles Erforderliche zu installieren.

In das heimische Netzwerk bekommen Sie den Stick je nach Modell beispielsweise über das WPS-Feature, falls (Modem-)Router und Stick dies bieten. Die Abkürzung WPS steht für "Wi-Fi Protected Setup" und erleichtert Ihnen, zwei Geräte miteinander zu verbinden. Der Vorteil bei dieser Verbindungsoption besteht darin, dass der sogenannte Sicherheitsschlüssel des Netzwerks gleich mit übertragen wird und nicht noch einmal gesondert eingegeben werden muss. Dafür müssen Sie bei beiden Geräten lediglich die WPS-Taste drücken, und die Suche zu starten. Haben sich beide gefunden, verbinden sie sich automatisch miteinander. Ansonsten müssen Sie in der Windows-Taskleiste auf das Netzwerksymbol klicken, um sich die verfügbaren Netzwerke anzeigen zu lassen. Hier suchen Sie dann Ihr Heimnetz und wählen "Verbinden" aus. Im nächsten Schritt müssen Sie noch Ihren Netzwerkschlüssel eingeben und diesen bestätigen. Anschließend wird die Verbindung eingerichtet und Sie können loslegen.

Welche Frequenzbereiche sind wichtig?

In Deutschland arbeitet ein WLAN-Netz in der Regel entweder auf der 2,4-GHz-Frequenz oder dem 5-GHz-Frequenzband– erst mit WiFi 6E wird erstmals auch die 6-GHz-Frequenz genutzt. Es gibt (Modem-)Router und WLAN-Sticks, die auf mehreren Frequenzen funken. Können die Geräte auf beiden Bändern eingesetzt werden, wird vom Dualband-Modus gesprochen. Der Unterschied liegt, vereinfacht dargestellt, darin, dass das 2,4-GHz-Band eine größere Reichweite bei einem geringeren Datendurchsatz bietet, während es bei der 5-GHz-Frequenz genau umgekehrt ist. Zudem gilt ein 5-GHz-Netzwerk als weniger störungsanfällig. Da viele andere Geräte wie beispielsweise Babyfone, kabellose Festnetztelefone oder sogar Mikrowellen auf der 2,4-GHz-Frequenz arbeiten und so dieses Netz zusätzlich belasten.

Die wichtigsten WLAN-Standards (vereinfacht zusammengefasst)

  • 802.11b: Dieser Standard funkt auf der 2,4-GHz-Frequenz, erreicht einen maximalen Datendurchsatz von rund 11 Mbit pro Sekunde und besitzt eine Reichweite von fast 40 Meter.

  • 802.11g: Mit einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von bis zu 54 Mbit pro Sekunde auf dem 2,4-GHz-Band besitzt dieser Standard ebenfalls eine Reichweite von circa 40 Meter.

  • 802.11n: Dieser Standard arbeitet im Maximum mit einer Geschwindigkeit von 600 Mbit pro Sekunde sowohl auf der 2,4- wie auch 5-GHz-Frequenz. Die Reichweite liegt bei rund 70 Meter. Er wird nach den modernen Standards auch WiFi 4 genannt.

  • 802.11ac: Der höchstmögliche Datendurchsatz liegt bei etwas über 6.900 Mbit pro Sekunde. Allerdings nutzt er nur die 5-GHz-Frequenz und ist lediglich abwärtskompatibel mit dem 802.11n-Standard. Der Funk-Radius ist auf 50 Meter begrenzt. Nach den modernen WLAN-Definitionen wird er auch als WiFi 5 bezeichnet.

  • 802.11ax: Der zurzeit aktuellste Standard unterstützt sowohl die 2,4- wie auch 5 GHz-Frequenz und soll im Idealfall eine Datenübertragungsrate von rund 9.600Mbit pro Sekunde bieten– in der Theorie sollen über 11.000 Mbit pro Sekunde möglich sein. Dabei liegt die Reichweite jenseits der 50-Meter-Marke. Dieser Standard wird auch WiFi 6 genannt. Da er demnächst auch einen Teil des 6-GHz-Frequenzbandes nutzen darf, wird er dann als WiFi 6E bezeichnet.

Worauf muss ich beim Kauf eines WLAN-Sticks achten?

Da das Angebot an WLAN-Sticks ausgesprochen groß ist, gibt es ein paar grundsätzliche Gedanken, die Sie sich vor dem Kauf machen sollten. Einer der wichtigsten ist der Einsatzzweck: Möchten Sie einen älteren Rechner ins Heimnetz einbinden, um beispielsweise hin und wieder einmal Mails abzurufen, dann benötigen Sie keinen performanten WLAN-Stick, sondern können zu einem preiswerteren Modell greifen, da der ältere USB-Anschluss hier den Datendurchsatz ohnehin drosselt. Möchten Sie auf dem Rechner zocken, dann wäre die Wahl eines schnellen Sticks mit hohen Datendurchsatz eine gute Wahl.

Beim Kauf eines WLAN-Sticks sollten Sie immer folgende Punkte im Blick haben:

  • WLAN-Standard: Der WLAN-Stick Ihrer Wahl sollte immer mit Ihrem (Modem-Router) zusammenarbeiten. In der Regel stellt das mittlerweile kein Problem mehr dar. Achten Sie in diesem Fall auch auf die passenden Frequenzbereiche.

  • Datendurchsatz: Je nachdem, für welche Aufgabe Sie den Stick nutzen wollen, sollte die passende Datenübertragungsgeschwindigkeit ausgewählt werden. Wenn Sie einen Desktop-PC, auf dem Sie spielen, ins WLAN einbinden möchten, dann sollten Sie im Hinblick auf die möglichen Downloads einen leistungsstarken WLAN-USB-Stick kaufen.

  • Externe Antennen: Benötigen Sie eine größere Reichweite, weil der Rechner weiter vom (Modem-)Router oder dem nächsten Access-Point entfernt ist, kann ein Modell mit separaten Antennen eine sinnvolle Anschaffung sein.

  • USB-Ports: Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Ihr WLAN-Stick zum dafür vorgesehenen USB-Anschluss passt. So ist beispielsweise ein USB-3.0-Gerät in der Regel auch zu einem USB-2.0-Port kompatibel, aber dafür müssen Sie dann Leistungseinbußen in Kauf nehmen. USB 2.0 überträgt bis zu 480 Mbit pro Sekunde, was unter den maximal 600 Mbit pro Sekunde von alten WiFi-4-Sticks liegt. Die Leistung eines WiFi-5- oder gar WiFi-6-Sticks würden Sie demnach niemals ausreizen können.

  • Betriebssystem: Gerade beim Kauf eines WLAN-Sticks für ältere Rechner sollten Sie darauf achten, dass das darauf installierte Betriebssystem unterstützt wird. Dazu kommt, dass nicht alle Modelle sowohl für Windows wie auch MacOS geeignet sind. Schauen Sie deswegen immer noch einmal genau auf die Produktbeschreibung.

  • Sicherheit: Damit Sie sich sicher im Netz surfen können, sollte Ihr WLAN-Stick wenigstens WPA2-Verschlüsselung bieten.

So bewertet die Redaktion im Marktcheck

Für diesen Beitrag hat ein Fachredakteur Testberichte anderer Publikationen sowie die beliebtesten Angebote ("Bestseller") und Kundenmeinungen bei Onlinehändlern untersucht. Darauf basierend trafen wir die Produktauswahl. Bei der Auswahl der Top-Geräte konzentrieren wir uns auf Modelle mit mehr als vier von fünf Sternen bzw. analoger Bewertungen und einer angemessen hohen Anzahl an Bewertungen. Wir haben eine Auswahl an Kundenrezensionen gelesen und Geräte ausgewählt, die aufgrund unserer fachlichen Einschätzung die Ansprüche der Nutzerschaft erfüllen. Die Produkte sind nicht im CHIP-Testcenter geprüft worden.

Wie funktioniert ein WLAN-Stick?

Ein USB-WLAN-Stick unterscheidet sich optisch kaum von seinem Speicher-Pendant. Allerdings befindet sich in seinem Inneren ein kleines Funkmodul. Dieses wird, wenn der Stick mit einem Desktop-PC oder Notebook verbunden wird, aktiviert. Diese Technik ermöglicht es Ihnen, einen Rechner, der über keine WLAN-Funktionalität verfügt, schnell und einfach in Ihr Heimnetz einzubinden.

Wie installiere ich einen WLAN-USB-Stick?

Dafür müssen Sie den WLAN-Stick nur in einen freien USB-Port stecken. Die meisten Modelle werden dann von Windows automatisch erkannt und die dafür benötigten Treiber installiert. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen Sie die dafür notwendige Software, die in der Regel auf einem Datenträger mitgeliefert wird, manuell in Ihr System einspielen.

Was macht ein WiFi-Dongle?

Der Begriff "Wi-Fi-Dongle" ist lediglich ein anderes Wort für einen (USB)-WLAN-Stick.

Kann ich meinen PC oder Laptop mit WLAN nachrüsten?

Sofern der Rechner über einen freien USB-2.0-Anschluss verfügt, stellt das Anschließen eines WLAN-Sticks kein Problem dar.

Verwandte Themen

WLAN-Repeater Netzwerk Switch Fritz!Powerline-Adapter Devolo-Powerline-Adapter

FAQs

Welcher WLAN Adapter ist der beste? ›

Die besten WLAN-Adapter laut Tests und Meinungen:
  • Platz 1: Sehr gut (1,4) Intel Dual Band Wireless AC7260 (802.11ac, BT 4.0)
  • Platz 2: Gut (1,8) Zyxel NWD6605.
  • Platz 3: Gut (1,9) AVM FRITZ!
  • Platz 4: Gut (1,9) NetGear A6100.
  • Platz 5: Gut (1,9) D-Link DWA-171.
  • Platz 6: Gut (1,9) TP-Link Archer T9UH.

Was taugen WLAN Sticks? ›

Der Stick funkt sowohl auf 2,4 GHz wie auch 5 GHz und erreicht gute Übertragungsraten. Zudem unterstützt er WiFi 5 (802.11ac-Standard) und bietet WPA2-Verschlüsselung. Dank WPS lässt er sich im Handumdrehen mit dem Heim-Router koppeln.

Was muss man bei einem WLAN Stick beachten? ›

Worauf Sie beim Kauf eines WLAN-Sticks achten sollten
  • Übertragungsgeschwindigkeit: Mittlerweile bieten die Hersteller WLAN-Sticks mit Übertragungsraten von mehreren Hundert Mbit/s an. ...
  • Frequenzbereich: Während einige Router den 2,4 GHz-Frequenzbereich nutzen, greifen andere auf das 5-GHz-Frequenzband zurück.

Wie lange hält ein Internet Stick? ›

Fazit: Wird der USB-Stick täglich gebraucht und richtig ausgeworfen, kann er zwischen 10 und 30 Jahre lang halten. Beim Kauf eines USB-Sticks sollten Sie aber auch auf den Preis achten.

Was für eine Reichweite hat ein WLAN Stick? ›

Die Reichweite hängt nicht nur von dem Signal des Routers ab, auch der Wlan Stick braucht eine gewisse Leistung um die Verbindung halten zu können. Wenn es um die Reichweite geht, ist es bei Wlan Sticks wichtig, welches Frequenzband das Gerät nutzt. Prinzipiell wird hier zwischen 2,4 GHz und 5 GHz unterschieden.

Wie schnell sollte ein WLAN Stick sein? ›

Die meisten Router und Sticks nutzen daher ein Dualband. Neben der 2,4 GHz Frequenz kann auch die 5 GHz Frequenz genutzt werden. Derzeit sind die Modelle für den Hausgebrauch mit Geschwindigkeiten von 150 – 300 Mbit/s ausreichend. Der IEEE 802.11ac Standard soll zukünftig eine bessere Leistung erbringen.

Welcher WLAN Stick für Fritz Box 7590? ›

WLAN Stick AC 860 ist ideal für den Einsatz mit WLAN-AC-Routern wie der FRITZ!Box 7590, 7490, 6590 oder 3490. Er ermöglicht rasend schnellen und sicher verschlüsselten Datenaustausch über den neuen WLAN-Standard mit bis zu 866 MBit/s.

Welchen WLAN Stick für Telekom Router? ›

Telekom Speedport W 102 schwarz WLAN-Stick (USB 2.0, 300 MBit/s, 40242651)

Was kostet ein Internet Surfstick? ›

Wie viel kostet ein Internetstick? Die Kosten für Surfsticks ohne Vertrag belaufen sich je nach Modell und Funktionen auf 20 € bis 70 €. Wenn Sie sich einen Internet-Stick mit Vertrag zulegen, gibt es das Gerät für einen reduzierten Einkaufspreis oder sogar kostenlos dazu.

Wie funktioniert ein WLAN Stick Fernseher? ›

Internet-TV-Stick

Mit dem Internet-TV-Stick macht man aus einem einfachen Fernseher einen Smart-TV. Der Stick wird dazu mit dem HDMI-Anschluss verbunden. Über einen USB-Anschluss kann man eine Funktastatur an den Stick anschließen. Jetzt läuft auf dem Fernseher Android, was man genauso nutzen kann wie auf einem Tablet.

Welcher WLAN Stick für Windows 11? ›

UGREEN AC650 USB WLAN Stick Dualband (433Mbps auf 5GHz, 200Mbps auf 2.4GHz) Plug & Play unter Windows 11/10, unterstützt Windows, Mac OS.

Wie gut sind 300 MBit? ›

"Für den durchschnittlichen Verbraucher ist eine Bandbreite zwischen 100 bis 300 MBit/s heutzutage vollkommen ausreichend und selbst für eine Großfamilie reichen 400 bis 500 Mbit/s vollkommen aus", sagte Michael Gundall, Telekommunikations-Experte der Verbraucherzentrale am 23. Juni 2021.

Was ist ein Fritz WLAN USB Stick? ›

WLAN USB Stick verbindet Ihren Computer über WLAN-Funk mit einer FRITZ!Box oder mit einer anderen WLAN- Basisstation. Über die kabellose Verbindung erhält der Computer Zugang zum Internet. Der FRITZ! WLAN USB Stick kann Ihren Computer auch ohne WLAN-Basisstation direkt mit anderen Computern verbinden.

Welcher Fritz WLAN Stick für Windows 10? ›

WLAN USB Stick AC 430 und FRITZ! WLAN USB Stick N v2 mit Unterstützung für das neue Windows 10 Betriebssystem veröffentlicht und zum Download freigegeben. Die Treiber sind unter Windows Vista, 7, 8, 8.1 und 10 lauffähig und kann ab sofort bei AVM geladen und installiert werden.

Was kostet ein Surfstick bei Lidl? ›

Lidl bietet ein einfaches Paket zum mobilen Surfen. 14,99 Euro für 5.000 MB.

Was braucht man für einen Internet Stick? ›

Wer neben Laptop, Notebook oder PC auch sein Tablet oder Smartphone an einen Internet-Stick anschließen möchte, muss technisches Verständnis mitbringen und Spaß am Tüfteln haben. In den Surfstick steckst Du, genau wie in ein Handy, eine Sim-Karte mit entsprechendem Datentarif.

Wie lange halten Daten auf USB Stick ohne Strom? ›

Liegt die Temperatur am Lagerort konstant bei 25 Grad Celsius, halten sich die Daten etwa zwei Jahre auf dem Speicher. Wenn sie jedoch um fünf Grad ansteigt, dann halbiert sich die Lebensspanne bereits.

Wie installiere ich einen WLAN USB Stick? ›

WLAN-Stick installieren unter Windows

Achten Sie darauf, einen freien USB-Steckplatz an Ihrem PC zu haben. Stecken Sie Ihren WLAN-Stick in einen freien Steckplatz. Ihr Windows-PC sollte im Normalfall Ihren WLAN-Stick erkennen und direkt nach den benötigten Treibern suchen und diese sofort installieren.

Wie kann man PC mit WLAN verbinden ohne Kabel? ›

Klicken Sie in der Menü-Leiste auf das WLAN-Symbol. Anschließend wählen Sie die Option „WLAN aktivieren“ aus, sollte diese noch deaktiviert sein. Im Folgenden werden Ihnen alle verfügbaren Verbindungen in Ihrer Nähe angezeigt. Mit einem Klick auf ein Netzwerk werden Sie mit diesem nach Eingabe des Passworts verbunden.

Wie funktioniert ein WLAN Stick für unterwegs? ›

Mit einem Surfstick erhält ein Notebook, das nicht über ein eingebautes Mobilfunkmodem verfügt – und das ist bei den meisten der Fall –, Zugang zu Mobilfunkfrequenzen wie UMTS oder LTE, unabhängig von WLAN-Hotspots und WiFi-Zugängen. So verwandelt man seinen Computer quasi in ein Smartphone.

Kann man einen PC mit WLAN nachrüsten? ›

Einen WLAN-Adapter für PC und Notebook können Sie extern anschließen oder ins Gehäuse einbauen. Der Vorteil eines externen USB-WLAN-Sticks liegt in der einfachen Installation: Jeder Rechner hat einen USB-Anschluss, Windows erkennt in den meisten Fällen das Gerät und spielt die passenden Treiber automatisch ein.

Was bringt ein WLAN Adapter? ›

WLAN Adapter sind kleine Geräte, die sich mit einem bestehenden WLAN-Netz verbinden können. Sie werden auch WLAN Sticks, WiFi Adapter, Dongles oder Funkadapter genannt und zumeist über USB an Endgeräte (wie zum Beispiel einen Laptop) angeschlossen. Damit ermöglichen sie Geräten Zugang zum Internet.

Wann brauche ich einen WLAN Adapter? ›

Wireless Adapter werden verwendet, um einen Computer mit einer WLAN-Basisstation zu verbinden. Es ist zudem möglich, mehrere Adapter ohne explizite Basisstation im sogenannten Ad-hoc-Modus zu verbinden. Kabellose Netzwerkkarte: eine PCI-Karte oder PCIe-Karte, welche in PCs eingebaut wird.

Welcher WLAN Stick für Fritz Box 7390? ›

TronicXL WLAN USB Stick Dongle Empfänger zb kompatibel mit für fritzbox Fritz Box AVM Fritz!Box 7590 6590 4040 Router 6591 7530 7490 6820 6430 7390 3390 Fritz! WLAN.

Was ist Unterstützung für geschützte Anmeldungen von WLAN Geräten PMF aktivieren? ›

PMF (Protected Management Frames) verschlüsselt die Steuerungsinformationen für den Aufbau und Betrieb von WLAN-Verbindungen und sorgt damit für mehr Sicherheit. PMF ist bei WPA3-Verschlüsselung immer aktiv und bei WPA2-Verschlüsselung optional.

Was kostet ein Surfstick bei der Telekom? ›

Dieser Telekom Surfstick Tarif kostet im Grundpreis je Monat 39,95 Euro und einmalig 24,95 Euro zur Bereitstellung. Die Mindestlaufzeit beträgt wie gehabt 24 Monate. Zu nutzen ist ein unbegrenztes Volumen bis zu max. 7,2 MBit/s im Download.

Welcher WLAN Stick für Speedport Smart 4? ›

gemäß Bedienungsanleitung unterstützt der SufStick WPA2, alsoo eine noch aktuelle Verschlüsselungsmethode sowie die Übertragungsstandards IEEE 802.11 a, b, g und n. Das sollte m.M.n. noch ausreichend sein. Wenn die interne Übertragung schneller sein soll braucht es einen W-LAN-Stick der IEEE 802.11ac unterstützt.

Was kostet ein Surfstick für Laptop? ›

Das günstigste Surfstick für Laptop-Produkt in unserem Test kostet rund 13 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 60 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche SIM-Karte für Internet Stick? ›

In Surfsticks kommen die Mini-Sim-Karten zum Einsatz, Sticks mit Micro-Sim-Karten gibt es derzeit nicht.

Wie funktioniert Aldi Talk Surfstick? ›

In den Surfstick müssen Sie lediglich eine SIM-Karte stecken und diesen an den Computer anschließen. Nach einer kurzen Installation kann auch schon losgesurft werden. Die 30-Tage Internet-Flatrate von Aldi Talk kostet 14,99 Euro. Haben Sie 5 GByte Datenvolumen verbraucht, wird die Verbindung gedrosselt.

Wo kann man surfsticks kaufen? ›

Amazon hat eine Bestseller-Liste für euch – mit den TOP-100! Hier sind schon viele günstige Modelle dabei. Surfsticks unter 30 €, unter 20 € und sogar unter 10 € sind zu finden, aber auch mobile Hotspots.

Kann ich über WLAN kostenlos fernsehen? ›

Die bekanntesten Anbieter sind Zattoo, waipu.tv und Joyn. Joyn und Zattoo bieten jeweils einen Gratis-Zugang, über den man bereits zahlreiche Programme kostenlos ansehen kann.

Kann man jeden TV mit WLAN verbinden? ›

Smart-TV-Geräte gibt es mittlerweile von fast allen Herstellern. Sie können diese Fernseher mit dem WLAN-Netzwerk verbinden und schon haben Sie Zugriff auf Livestreams, Mediatheken und Apps von TV-Streaming-Diensten: Gehen Sie im Menü des Smart-TVs zum Punkt „Netzwerkeinstellungen“ und dann auf „Verbindung suchen“.

Warum erkennt mein PC das WLAN nicht? ›

Auch die Firewall Ihres Computers kann für die fehlende Anzeige des WLANs verantwortlich sein, wenn diese die WLAN-Nutzung blockiert. Testen Sie außerdem, ob Ihre WLAN-Treiber veraltet sind. Verbinden Sie Ihren PC dafür per LAN-Kabel mit dem Internet und suchen Sie nach Treiber-Updates.

Warum kann ich meinen Laptop nicht mit dem WLAN verbinden? ›

Starten Sie Ihren Laptop neu, während Sie Ihren Router vom Stromnetz nehmen. Warten Sie dabei etwa 15 Sekunden, bis Sie ihn wieder mit dem Strom verbinden. Können Sie sich mit anderen Geräten in das Netzwerk einloggen? Falls ja, müssen Sie möglicherweise Ihre Adaptereinstellungen überprüfen.

Warum funktioniert das WLAN am Laptop nicht? ›

Probleme mit dem Router: Versuchen Sie, sich mit einem anderen Gerät in das WLAN einzuwählen. Funktioniert dies, liegt das Problem bei Ihrem Laptop. Funktioniert es nicht, hilft meist ein Neustart des Routers. Falscher Standort: Möglicherweise sind Sie nur zu weit vom Router entfernt.

Wie viel Mbit brauche ich zum streamen? ›

Netflix, Amazon, Disney und weitere Streaming-Anbieter geben sich bereits mit relativ wenig Speed zufrieden. Wer aber wirklich vernünftig schauen will, sollte eine Geschwindigkeit von mindestens 5 Mbit/s besitzen. Für Inhalte in 4K-Auflösung empfehlen wir eine Downloadrate von 25 Mbit/s.

Wie hoch ist eine gute Download Geschwindigkeit? ›

Optimal sind Geschwindigkeiten ab 300 Mbps aufwärts. Alles darunter hat oft nicht genug Bandbreite, damit Sie beispielsweise flüssig HD-Videos schauen können.

Wie gut sind 500 Mbits? ›

Datenraten von bis zu 1000 Mbit/s sind der derzeit das absoluten Nonplusultra in Sachen Internet-Geschwindigkeit. Doch es muss nicht unbedingt das voll Gigabit sein, damit im rasend schnellen Tempo online. Das halbe Gigabit mit bis zu 500 Mbit/s ist für Privatverbraucher vollkommen ausreichend.

Welcher Fritz WLAN Stick ist der beste? ›

WLAN-USB-Stick AC 860. Wer eine Fritz!Box sein Eigen nennt und in Sachen Heimnetz lieber auf Nummer sicher geht, für den ist der AVM Fritz! WLAN-USB-Stick AC 860 die richtige Wahl. Der Stick funkt sowohl auf 2,4 GHz wie auch 5 GHz und erreicht gute Übertragungsraten.

Was taugen WLAN Sticks? ›

Das sind die beliebtesten Internet-Sticks 2022. Mit einem WLAN-Stick sind Sie problemlos im Internet unterwegs. Diese praktischen Geräte ermöglichen es Ihnen, ganz ohne Kabel eine Internetverbindung herzustellen. Sie ähneln einem USB-Stick und nutzen auch den entsprechenden Eingang am PC oder am Tablet.

Welcher WLAN Adapter ist der beste? ›

Die besten WLAN-Adapter laut Tests und Meinungen:
  • Platz 1: Sehr gut (1,4) Intel Dual Band Wireless AC7260 (802.11ac, BT 4.0)
  • Platz 2: Gut (1,8) Zyxel NWD6605.
  • Platz 3: Gut (1,9) AVM FRITZ!
  • Platz 4: Gut (1,9) NetGear A6100.
  • Platz 5: Gut (1,9) D-Link DWA-171.
  • Platz 6: Gut (1,9) TP-Link Archer T9UH.

Kann man einen Drucker mit WLAN nachrüsten? ›

Hat Ihr Drucker keine WLAN-Funktion, hilft ein spezieller Adapter. Wenn Ihr Drucker aktuell keine WLAN-Funktion besitzt, müssen Sie sich keinen neuen beschaffen. Kabelloses Drucken ist über technische Helfer wie einen WLAN-Adapter problemlos möglich.

Wie viel kostet ein WLAN Verstärker? ›

Wirklich gute Repeater kosten ab 60 Euro. Bessere Geräte mit Wifi 6 schlagen mit etwa 70 Euro aufwärts zu Buche. Im Idealfall kaufen Sie einen Repeater, der zu Ihrem Router passt (siehe nächster Absatz).

Wie schnell sollte ein WLAN Stick sein? ›

Die meisten Router und Sticks nutzen daher ein Dualband. Neben der 2,4 GHz Frequenz kann auch die 5 GHz Frequenz genutzt werden. Derzeit sind die Modelle für den Hausgebrauch mit Geschwindigkeiten von 150 – 300 Mbit/s ausreichend. Der IEEE 802.11ac Standard soll zukünftig eine bessere Leistung erbringen.

Welchen WLAN Stick für Telekom Router? ›

Telekom Speedport W 102 schwarz WLAN-Stick (USB 2.0, 300 MBit/s, 40242651)

Wie funktioniert ein WLAN Stick Fernseher? ›

Internet-TV-Stick

Mit dem Internet-TV-Stick macht man aus einem einfachen Fernseher einen Smart-TV. Der Stick wird dazu mit dem HDMI-Anschluss verbunden. Über einen USB-Anschluss kann man eine Funktastatur an den Stick anschließen. Jetzt läuft auf dem Fernseher Android, was man genauso nutzen kann wie auf einem Tablet.

Welcher WLAN Stick für Fritz Box 7590? ›

WLAN Stick AC 860 ist ideal für den Einsatz mit WLAN-AC-Routern wie der FRITZ!Box 7590, 7490, 6590 oder 3490. Er ermöglicht rasend schnellen und sicher verschlüsselten Datenaustausch über den neuen WLAN-Standard mit bis zu 866 MBit/s.

Was kostet ein Internet Surfstick? ›

Wie viel kostet ein Internetstick? Die Kosten für Surfsticks ohne Vertrag belaufen sich je nach Modell und Funktionen auf 20 € bis 70 €. Wenn Sie sich einen Internet-Stick mit Vertrag zulegen, gibt es das Gerät für einen reduzierten Einkaufspreis oder sogar kostenlos dazu.

Wie gut sind 300 MBit? ›

"Für den durchschnittlichen Verbraucher ist eine Bandbreite zwischen 100 bis 300 MBit/s heutzutage vollkommen ausreichend und selbst für eine Großfamilie reichen 400 bis 500 Mbit/s vollkommen aus", sagte Michael Gundall, Telekommunikations-Experte der Verbraucherzentrale am 23. Juni 2021.

Welcher WLAN Stick für Windows 11? ›

UGREEN AC650 USB WLAN Stick Dualband (433Mbps auf 5GHz, 200Mbps auf 2.4GHz) Plug & Play unter Windows 11/10, unterstützt Windows, Mac OS.

Was kostet ein Surfstick bei der Telekom? ›

Dieser Telekom Surfstick Tarif kostet im Grundpreis je Monat 39,95 Euro und einmalig 24,95 Euro zur Bereitstellung. Die Mindestlaufzeit beträgt wie gehabt 24 Monate. Zu nutzen ist ein unbegrenztes Volumen bis zu max. 7,2 MBit/s im Download.

Welcher WLAN Stick für Speedport Smart 4? ›

gemäß Bedienungsanleitung unterstützt der SufStick WPA2, alsoo eine noch aktuelle Verschlüsselungsmethode sowie die Übertragungsstandards IEEE 802.11 a, b, g und n. Das sollte m.M.n. noch ausreichend sein. Wenn die interne Übertragung schneller sein soll braucht es einen W-LAN-Stick der IEEE 802.11ac unterstützt.

Was kostet ein Surfstick für Laptop? ›

Das günstigste Surfstick für Laptop-Produkt in unserem Test kostet rund 13 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 60 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Kann ich über WLAN kostenlos fernsehen? ›

Die bekanntesten Anbieter sind Zattoo, waipu.tv und Joyn. Joyn und Zattoo bieten jeweils einen Gratis-Zugang, über den man bereits zahlreiche Programme kostenlos ansehen kann.

Kann man jeden TV mit WLAN verbinden? ›

Smart-TV-Geräte gibt es mittlerweile von fast allen Herstellern. Sie können diese Fernseher mit dem WLAN-Netzwerk verbinden und schon haben Sie Zugriff auf Livestreams, Mediatheken und Apps von TV-Streaming-Diensten: Gehen Sie im Menü des Smart-TVs zum Punkt „Netzwerkeinstellungen“ und dann auf „Verbindung suchen“.

Welcher Fritz WLAN Stick für Windows 10? ›

WLAN USB Stick AC 430 und FRITZ! WLAN USB Stick N v2 mit Unterstützung für das neue Windows 10 Betriebssystem veröffentlicht und zum Download freigegeben. Die Treiber sind unter Windows Vista, 7, 8, 8.1 und 10 lauffähig und kann ab sofort bei AVM geladen und installiert werden.

Was ist Stick and Surf? ›

AVM Stick & Surf aktivieren

Dadurch können Sie verhindern, dass Unberechtigte mit einem FRITZ! WLAN USB Stick in den Besitz der WLAN-Sicherheitseinstellungen Ihrer FRITZ!Box kommen.

Welcher WLAN Stick für Fritz Box 7390? ›

TronicXL WLAN USB Stick Dongle Empfänger zb kompatibel mit für fritzbox Fritz Box AVM Fritz!Box 7590 6590 4040 Router 6591 7530 7490 6820 6430 7390 3390 Fritz! WLAN.

Videos

1. Die Besten WLAN Stick Test (2022)
(ProduktBewertung)
2. Die Besten WLAN Sticks Test
(Review Zeitschrift)
3. ᐅ WLAN Stick Test 2022 | Beste WLAN Sticks
(KONSUTEK)
4. ➤ Beste 3 WLAN Stick Test 2022 | Was sind die Besten Modelle?
(Wahl24)
5. » WLAN Stick Test ∥ Die besten 3 WLAN Sticks 2022
(CheckProdukt)
6. 🎁 WLAN Stick Test 2022 🏆 Die besten WLAN Sticks vorgestellt
(Produkt Factory)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Nathanial Hackett

Last Updated: 03/04/2023

Views: 6365

Rating: 4.1 / 5 (72 voted)

Reviews: 87% of readers found this page helpful

Author information

Name: Nathanial Hackett

Birthday: 1997-10-09

Address: Apt. 935 264 Abshire Canyon, South Nerissachester, NM 01800

Phone: +9752624861224

Job: Forward Technology Assistant

Hobby: Listening to music, Shopping, Vacation, Baton twirling, Flower arranging, Blacksmithing, Do it yourself

Introduction: My name is Nathanial Hackett, I am a lovely, curious, smiling, lively, thoughtful, courageous, lively person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.